Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Balance’

Das neue Jahr beginnt meist mit guten Vorsätzen.

Regelmäßig zu meditieren, in Kontakt mit deinem inneren Selbst zu kommen, die innere spirituelle Energie spüren und so das Spirituelle zum Teil des bewußten Erlebens machen: gibt es einen besseren Vorsatz für 2018?

Bereichere dein Leben mit regelmäßiger Meditation – und du wirst bald den positiven Unterschied erkennen und diesen Gewinn an Lebensqualität nicht mehr missen wollen.

Wir sehen uns: ab Mittwoch, 10.1.2018 19 Uhr in der Klosterwiesgasse 6, im Hof 1. Tür links

 

Advertisements

Read Full Post »

vor kurezem, am 28. November feierte eine große Seele Geburtstag:

WILLIAM BLAKE.

 

Er war Dichter, Maler, Kupferstecher, Seher, Prophet.

Blakes Visionen begannen bereits in seiner Kindheit,

und sie begleiteten ihn sein ganzes Leben lang.

Obwohl er sich immer in gewisser Weise mit dem Neuen

Testament verbunden fühlte, waren seine Ansichten für die

rechtgläubigen Christen seiner Zeit oft schockierend. Einer seiner

stärksten Einwände gegen die Lehrmeinung der Kirche war, dass sie gegen

lebendige Sinnesfreude Position bezog. Blake glaubte, dass die

Freude der Menschen ein Lobpreis Gottes sei.

Noch auf dem Sterbebett arbeitete er an einer neuen Version

seines Gemäldes ‚Und Gott erschuf die Welt‘.

Seine letzten Worte seien gewesen:

„Ich gehe in ein Land, das ich schon immer sehen wollte.“

– E.Tee

Read Full Post »

Viele denken sich das, viele wissen es, und es ist super, dass Meditation gegen Streß hilft und gezielt beim Streßabbau verwendet werden kann.

Doch dann kommt der nächste Gedanke „ich kann aber nicht meditieren“, „ich kann nicht mal eine Minute ruhig sitzen“, „Das ist doch nichts für mich“, usw.

Doch es gibt auch einfache Lösungen, und mit ein wenig täglicher Zeit kannst du bald Erfolge selbst erleben und spüren.

Nigel Powell hat zu diesem Thema kürzlich ein Buch veröffentlicht, und wenn du ein Kindle-Verwender bist dann bekommst du es sogar gratis. Also schau dir das an.

http://www.amazon.co.uk/dp/B00L6EZKWM

p.s. du kannst dir auch die Beiträge im Wissenschaftsteil ansehen.

Read Full Post »

Die Santoor ist das indische Hackbrett. Dieses Musikinstrument hat eine lange Tradition und hat sich im Lauf der Zeit auch weiterentwickelt. Ein bedeutender Virtuose auf diesem Instrument, der  viel zu seiner Verfeinerung beigetragen hat, ist Bhajan Sopori. Sein Sohn hat die Begeisterung für dieses Instrument geteilt und macht derzeit eine Europatournee. Und Graz liegt auf seiner Tourneeroute.

Die Klänge der Santoor sind wunderbar geeignet um dabei zu Meditieren und die Aufmerksamkeit durch die Musik in die Gegenwart zu leiten, das Herz zu öffnen und in die spirituelle Dimension einzutauchen. Komm vorbei und lass dich überraschen!

http://soundsofindia.org/

sopori_graz2016

Read Full Post »

bereits zum 2. Mal findet der Feschmarkt in Graz in der Papierfabrik statt, und wieder sind wir mit einem Sahaja Yoga Infostand vertreten.
Eine ideale Gelegenheit, einen künstlerischen Weihnachtsbummel mit einem bemerkenswerten spirituellen Erlebnis zu kombinieren.

Komm und schau vorbei.
Freitag, 19.12. von 14 bis 22 Uhr
Samstag, 20. 12. und Sonntag 21.12. von 11 bis 20 Uhr

http://www.feschmarkt.info/

Read Full Post »

Graz, 24.April 2012, 19 Uhr, Papierfabrik : Kostprobe

Die Gruppe „The Heavenly River“ wurde 1998 gegründet und besteht aus 4 Musikern. In der Ukraine ist sie als Weltmusikband bekannt. Sie hat  schon an zahlreichen Jazz- und Ethnofestivals teilgenommen und ist im TV in Kiev aufgetreten.

Bevor die Gruppe zusammenfand, waren alle vier Musiker getrennt auf der Suche nach einem neuen Musikstil. Sergey Isakov und Sergey Puchkov wurden als ehemalige Rockmusiker zu Schülern an der Indischen P.K.Salve Akademie für Musik und Kunst und lernten dort den indischen Gitarrestil und das Spielen der Tabla (Trommeln). Die Pianistin Valeria Marchenko und der Saxophonist Ruslan Pshynkskyi sind Musik-Professoren in Kiev und haben in verschiedenen Jazzbands mitgespielt.

Weltmusik von „The Heavenly River“ setzt sich aus verschiedenen Musikrichtungen zusammen. Wichtigste Leitlinien ihrer universellen Musik sind der Rhythmus des indischen Taal, Improvisationen mit Elementen des Ethno-Jazz und slawische Volkslieder. Dazu kommen noch Eigenkompositionen.

2001 haben sie ihr Debut-Album „the light“ herausgebracht. Das Album ist eine Zusammenarbeit mit dem Musiker Alexey Kabanov (Sitar, Santoor).

2011 entstand das 2. Album „living water“, das sie jetzt auf ihrer Europatournee präsentieren. Musikalische Botschaften sind innere Harmonie des Menschen und seine Einheit mit der Natur ebenso wie Erfahrungen von Balance und Freude.

Read Full Post »

Auftakt in den Frühling: 19.März, 26.März, 9 – 18 Uhr.

Sahaja Yoga präsentiert sich mit einem Infostand mitten in der Stadt. In der Herrengasse vor dem Landhaus (mit einem der schönsten Renaissance-Innenhöfe) in der Nähe des Grazer Hauptplatzes werden wir Flyer verteilen und allen Interessierten Sahaja Yoga vorstellen. Schau vorbei und lass dir von erfahrenen Yogis erklären, wie du ganz einfach zu Hause meditieren kannst und deine innere Balance mit Hilfe der Kundalini Energie findest und stärkst.

Zusätzlich werden die beiden Infostände verwendet um das Konzert mit Tatjana und Wienananda am 26.März um 19 Uhr 30 im Heimatsaal, Paulustorgasse 13 a, Graz, anzukünden.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: